Für das Wort und die Freiheit

15.06.2019

Setzen Sie ein Zeichen für Offenheit beim Tag der Offenen Gesellschaft!

Am Samstag, den 15. Juni, feiert Deutschland den Tag der Offenen Gesellschaft. Die Initiative Offene Gesellschaft ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, Stühle und Tische vor die Tür zu stellen und Freunde, Bekannte und Passanten zum Gespräch einzuladen. Auch Verlage und Buchhandlungen können mitmachen und als Treffpunkt in ihrer Nachbarschaft ein Zeichen für Freiheit, Freundschaft und Demokratie setzen.

Worum genau geht’s?
Überall in Deutschland stellen Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Verbände am Samstag, den 15. Juni 2019, ihre Tische und Stühle auf die Straße und laden Familienmitglieder, Freunde und Nachbarn, bekannte oder unbekannte Passanten zum Gespräch ein. Damit soll das Ideal einer Offenen Gesellschaft befördert werden, in der Menschen unterschiedlicher Hintergründe sich im öffentlichen Raum begegnen und friedlich austauschen. Machen Sie mit Ihrer Buchhandlung oder Ihrem Verlagshaus mit und setzen Sie als Treffpunkt in Ihrer Nachbarschaft so einen Akzent für ein offenes und demokratisches Miteinander.

Was könnte man machen?
Haben Sie einen Tisch und einen Zugang zum öffentlichen Raum? Dann stellen sie den Tisch vor die Tür, platzieren ein paar Stühle darum, stellen eventuell ein paar Getränke oder etwas zu essen auf den Tisch und laden Menschen zum Gespräch ein. Dabei können Sie selbst Themen vorgeben oder der Tischgesellschaft freie Wahl lassen. Sorgen Sie für eine offene und freundliche Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt.
Weitere Ideen und die Möglichkeit Ihren Tisch auf einer Onlinekarte einzutragen finden Sie auf der Aktionswebseite www.tdog19.de.

Wer steckt dahinter?
Ausgerufen hat den Aktionstag die Initiative Offene Gesellschaft, die sich als Bewegung für Demokratie, Freiheit und eine starke Zivilgesellschaft versteht. Sie organisiert verschiedene Veranstaltungen und Aktionen, wie zum Beispiel eine Tour durch verschiedene deutsche Städte unter dem Motto „Die offene Gesellschaft in Bewegung“. Ihrem Aufruf zur Beteiligung am Tag der Offenen Gesellschaft folgen viele Organisationen, Vereine und Verbände in Deutschland, so z.B. Amnesty International, der Berufsverband Information Bibliothek, die Diakonie, die UNO Flüchtlingshilfe oder der Zentralrat der Muslime in Deutschland.
Mehr Informationen zur Initiative Offene Gesellschaft finden Sie unter www.die-offene-gesellschaft.de.