Für das Wort und die Freiheit

21.06.2019

Khaled Lutfi mit dem Prix Voltaire ausgezeichnet

Am 21. Juni 2019 wurde Khaled Lutfi während der Buchmesse in Seoul in seiner Abwesenheit für seinen besonderen Einsatz für den Erhalt und die Förderung der Meinungs- und Publikationsfreiheit mit dem Prix Voltaire der Internationalen Verlegerunion IPA ausgezeichnet. Der Buchhändler und Verleger wurde in Ägypten wegen der Veröffentlichung eines Buches zu fünf Jahren Haft verurteilt. Dabei handelt es sich um die arabische Übersetzung des Titels The Angel: The Egyptian Spy Who Saved Israel von Uri Bar-Joseph, als Verfilmung The Angel (2018) gerade auf Netflix zu sehen. Mit der Veröffentlichung des Buches soll er Militärgeheimnisse preisgegeben haben.

Gemeinsam mit seinen Brüdern hat Lutfi 2011 in Kairo die Buchhandlung Tanmia gegründet. Tanmia verlegt auch Bücher: Übersetzungen internationaler Titel ins Arabische sowie originär arabische Literatur. Für ihre Arbeit erhielt der Verlag u.a. den Etisalat Prize for Arabic Children’s Literature.

Weitere Informationen zu dem Fall findet man hier.