Für das Wort und die Freiheit

16.03.2016

Buchbranche setzt Zeichen für Publikations- und Meinungsfreiheit #lbm16

Symbolischer Akt für das Wort und die Freiheit: Verleger, Buchhändler, Autoren und andere Vertreter der Buchbranche zeigten gestern bei der Eröffnung der Leipziger Buchmesse Solidarität mit verfolgten Kulturschaffenden und wiesen auf die Bedeutung der Meinungsfreiheit hin. 1900 Festgäste im Gewandhaus hielten ein Plakat mit der Aufschrift „Für das Wort und die Freiheit“ in die Höhe.